Palm

Palm

Eigenschaften

  • digital: nein
  • Wählbare Temperatur: nein
  • Wasserfilter: nein
  • Aufwärmzeit: 5-10 Sekunden
  • Ballonfunktion: nein
  • Gesamt:
    3.0/5 Bewertung (1 Stimmen)
  • Verarbeitung:
    0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Preis/ Leistung:
    3.0/5 Bewertung (1 Stimmen)
  • Effizienz:
    0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Handhabung:
    0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Aufwärmzeit:
    0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Lieferumfang:
    0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Design:
    0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Anleitung:
    0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Beschreibung

Der Palm Vaporizer ist in zahlreichen Farben erhältlich. Wir haben uns für unsere Testzwecke für das schwarze Modell entschieden. Hierbei handelt es sich um einen recht kleinen tragbaren Vaporizer, der optisch einen guten Eindruck macht. Die schwarze Polycarbonat-Verkleidung wirkt sehr edel. Ebenfalls gefällt uns die Form des Palm Vaporizers, die sehr stark an eine klassische Pfeife erinnert. Auch die Verarbeitung wirkt qualitativ hochwertig. Optische Mängel können wir keine feststellen!

Die Highlights im Überblick

  • handlich und kompakt (sehr leicht!)
  • innerer Dampfkanal aus Glas gefertigt
  • geeignet für Öle, Kräuter und Wachse
  • benötigt nur 5-10 Sekunden zum Aufheizen
  • austauschbares Sieb erleichtert die Reinigung
  • qualitativ hochwertige Polycarbonat-Verkleidung
  • Heizelemente aus Stahl
  • wiederaufladbarer Akkumulator


  • Betrachtung des Lieferumfangs

    Neben dem standardmäßigen Zubehör gefallen uns vor allem das im Lieferumfang enthaltene Ersatzmundstück sowie die zusätzliche Batterie. Eine recht großzügige Ausstattung, die wir nicht erwartet hatten!

    Der Setup-Test

    Wir haben uns zum Testen des Vaporizers zunächst für die Inhalation von Kräutern entschieden. Nach der ordnungsgemäßen Befüllung der Kräuterkammer, vergewisserten wir uns noch einmal, ob der Deckel dicht verschlossen ist. Nach dem Einsetzen des Akkumulators erfolgte die Erhitzung der Kräuter sehr zügig, sodass wir kurze Zeit später bereits mit der Inhalation beginnen konnten. Der Dampf war geschmacklich überzeugend und übertraf unsere Erwartungen. Im Anschluss daran testeten wir auch die Inhalation von Ölen und Wachsen. Auch in diesen Fällen war das Ergebnis zufriedenstellend.

    Der Reinigungs-Test

    Ein sorgfältig gesäuberter Vaporizer ist nicht nur optisch ansprechender sondern verbessert auch die Qualität des Dampfes. Nach der Inhalation haben wir mit einem feuchten Tuch sowohl das Mundstück als auch den Deckel gesäubert. Zur Reinigung der Siebe war eine kleine Nadel dienlich. Die Kräuterkammer haben wir ebenfalls problemlos mit einer kleinen Bürste reinigen können.

    Fazit
    Der Palm Vaporizer hat im Test überzeugt. Die Verarbeitung und das Design machen einen tollen Eindruck. Auch das Setup und der Inhalationsprozess erwiesen sich als unkompliziert und zufriedenstellend.

    Kontakt

    Möchtest Du auch Mitglied der Vaporizer Test Comunity werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Twitter

    Google+

    Sitemap