Basilikum-Öl

Basilikum-Öl

Basam für Geist und Seele

Anwendung

Atemwege: Bronchitis, Asthma, Nasennebenhöhlenentzündung Immunsystem: Erkältung, Fieber, Grippe Muskeln: Muskelschmerzen, Rheumatismus Haut: Insektenstiche, Akne

Herkunftsregion

Ursprünglich stammt diese Pflanze aus Asien und von den Pazifischen Inseln. Jetzt wird es auch in Nordafrika, Frankreich, auf Zypern und den Seychellen kultiviert.

Botanisch

gehört Basilikum (ocimum basilicum) zu den Lippenblütler, ist ein immergrünes, meist nur einjähriges, buschig wachsendes Kraut mit gegenständigen, dunkelgrünen, ovalen, oft behaarten Blättern an einem aufrechten Stamm, der 60cm hoch werden kann. Während der Blütezeit (Juni bis September) zieren grünlich oder weiß-rosafarbige Blüten die Pflanze, die im Ganzen einen stark aromatischen Duft verströmt. Es gibt viele Arten von Basilikum, abhängig von ihren Standorten, die sowohl in der Küche als Gewürz und im medizinischen Bereich eingesetzt werden oder in Indien als Zierpflanze und in der ayurvedischen Tradition beliebt sind. Besonders aus dem, in Frankreich und Nordafrika beheimateten, süßen Basilikum wird das beliebte ätherische Öl hergestellt.

Geschichte

Das Wort basilicum kommt aus dem Griechischen „basilicos“ und heißt „königlich“. Das Basilikum wurde bereits im alten Ägypten, im antiken Griechenland und Rom als Gewürz, Heil- und Zierpflanze geschätzt. Auch die Chinesen gebrauchten das Kraut als Medizin zur Heilung von Epilepsie.

Kulinarisch

ist es sehr verbreitet in der italienischen und französischen Küche.

Herstellung des ätherischen (etherischen) Öls

Besonders die Lippenblütler enthalten viel ätherisches Öl, das durch die sehr schonende Wasserdampfdestillation des blühenden Krautes gewonnen wird. Dabei dürfen die Pflanzenteile nicht mit dem Wasser in Berührung kommen, sondern nur mit dem aufsteigenden Dampf, der das Öl aus den stark zerkleinerten Pflanzenteilen löst.

Aussehen / Duft

hellgelbliche Öl / angenehm würzig, grün, frisch, krautig

Heilwirkung / Duftthema

fiebersenkend, anregend, gegen Angst und Schlaflosigkeit, geistige Erschöpfung, Rekonvaleszenz / antidepressiv, antiseptisch, aphrodisierend, Adrenalin stimulierend, beruhigend / Balsam für Geist und Seele, Mittel zum Liebeszauber

Anwendungseinschränkungen

während der Schwangerschaft; man sollte nicht länger als 14 Tage mit dem Öl behandelt werden, da es zu Hautreizungen kommen kann; bei Kleinkindern

Passt gut zu

Bergamotte, Eukalyptus, Pfefferminze, Orange, Zitrone

Kontakt

Möchtest Du auch Mitglied der Vaporizer Test Comunity werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter

Google+

Sitemap